Zurück zur Homepage
Deutsche Version English Version

CD-Produktionen von unserem Chor

Zurück zur Homepage Navigation


Chor 
Vereinsleben 
Chronik 
Presse 
Kalender 
Audio & Video 
CDs 
Videos 
Galerien 
Online Shop 
Gästebuch 


unterstützt von:

Ostsächsische Sparkasse Dresden

Kulturstiftung des Freistaates Sachsen


Gehe zu:  [ Uns rufen die Berge ] [ Lieder der Völker ] [ Zum Gipfel empor ] [ Kameraden der Berge ] [ natürlich klassisch | klassisch natürlich ] [ Menschen, die die Berge lieben ]  
Hier klicken zum Vergrößern
Bild vergrößern
CD-Cover

Menschen, die die Berge lieben - NEU!

Pünktlich zu seinem 80-jährigen Jubiläum veröffentlicht der Sächsische Bergsteigerchor "Kurt Schlosser" seine sechste CD. Sie beinhaltet 27 der schönsten Lieder des Chors und trägt den Titel "Menschen, die die Berge lieben". Der Titelsong wurde von Axel Langmann nach einem Goethe-Text eigens für den Bergsteigerchor komponiert und arrangiert. Bei der Auswahl der Titel handelt es sich fast ausschließlich um Berg- und Wanderlieder, die bisher kaum auf Tonträger gebracht wurden. Viele Lieder entstanden in Zusammenarbeit mit dem Chor. Im Geleitwort von Chefdirigent Axel Langmann ist zu lesen: "Es ist unsere Tradition und unser Anliegen, die Liebe zum Wandern und Klettern, zur Natur als Ganzes und zu den Bergen im Besonderen und die Liebe zu Kunst und Gesang als eine Einheit zu vermitteln."
Titelliste anzeigenTitelliste



Hier klicken zum Vergrößern
Bild vergrößern
CD-Cover

natürlich klassisch | klassisch natürlich

Mit der Veröffentlichung von "natürlich klassisch - klassisch natürlich" hat der Sächsische Bergsteigerchor "Kurt Schlosser" Dresden bereits seine 5. CD herausgebracht. Es handelt sich dabei um einen Mitschnitt des Konzerts mit der Neuen Elbland Philharmonie am 9. Juni 2004 im Festsaal des Kulturpalastes Dresden. Solisten sind Marlen Herzog (Mezzosopran) und Jochen Kupfer (Bariton). Bergsteigerchor-Chefdirigent Axel Langmann und Generalmusikdirektor Peter Fanger dirigieren 15 Titel "von Mozart bis Montanara", darunter Werke von Beethoven, Brahms, Bruckner, Smetana, Mendelssohn Bartholdy, Weber und Wagner. Einige Lieder aus dem reichhaltigen Repertoire des Bergsteigerchores "Kurt Schlosser" sind eigens für diese CD instrumentiert worden, so "Zu den Bergen führt die Reise" nach der Musik von Heinz Kunert und der Larry- Vincent-Hit "Wenn die Sonne erwacht in den Bergen". Die CD beginnt und endet mit der erstmals aufgeführten Fassung der "Montanara-Ouvertüre" in einer Orchesterbearbeitung von Sylvia Färber.
Titelliste anzeigenTitelliste



Hier klicken zum Vergrößern
Bild vergrößern
CD-Cover

Kameraden der Berge

Die beiden Festkonzerte zum 75-jährigen Jubiläum des Sächsischen Bergsteigerchores "Kurt Schlosser" am 24. November 2002 im Festsaal des Kulturpalastes Dresden waren acht Wochen vorher restlos ausverkauft. Fast 5000 Karten vergriffen, welcher Chor kann solch einen Erfolg in seiner Chronik verbuchen? Dresdens Oberbürgermeister Ingolf Roßberg hatte für dieses Jubiläum die Schirmherrschaft übernommen und dem Chor in einer Grußbotschaft bescheinigt, dass er "ein wichtiger Teil der reichen Dresdner Kulturszene" sei. Abordnungen von 15 befreundeten Chören aus Bulgarien, Österreich, den USA und Deutschland saßen im Saal. Die Festkontzerte "Kameraden der Berge" hatten eine besondere Bedeutung. Nach 40-jähriger äußerst erfolgreicher Arbeit trat Werner Matschke in die zweite Reihe und übergab den Stab an Axel Langmann, der nunmehr als Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Chores agiert und von Chordirektor ADC Werner Matschke und Kapellmeister Karl Heinz Hanicke unterstützt wird. Mit der CD "Kameraden der Berge" legt der Chor bereits seine 4. CD vor. Der Tonträger ist ein Ausschnitt aus den gleichnamigen Jubiläumskonzerten.
Titelliste anzeigenTitelliste



Hier klicken zum Vergrößern
Bild vergrößern
CD-Cover

Zum Gipfel empor

Es ist ein Phänomen: Seit 1928 sind die Jahreskonzerte des Bergsteigerchores "Kurt Schlosser" publikumswirksame Höhepunkte. Sie erreichen im Kulturpalast Dresden eine Resonanz der einmaligen Art. Zwischen 1969 und 2000 kamen fast 150 000 Freunde der Vokalklänge aus dem In-und Ausland. Das bewog Vorstand und Dirigenten zu dem Entschluss, die Konzerte "Zum Gipfel empor" anlässlich des 70. Chorgeburtstages 1997 als Mitschnitt 1998 erscheinen zu lassen. In die Player gelangt damit eine Auswahl von 18 Titeln, die viel Beifall beim Publikum ernteten.
Titelliste anzeigenTitelliste

Beispiele in Musikgalerie vorhanden Zur Musikgalerie

Hier klicken zum Vergrößern
Bild vergrößern
CD-Cover

Lieder der Völker

Mit "Mutter Heimat - Lieder der Völker" legt der Bergsteigerchor eine CD vor, die 25 Lieder aus neun Ländern präsentiert - zweifelsfrei Ausdruck seines internationalen Wirkens. Sicher gelingt es dem Klangkörper deshalb, mit innerer Herzlichkeit den Liedern der Völker Wahrhaftigkeit zu geben. Die Melodien ermöglichen eine freie Interpretation, stammen seit ältesten Zeiten aus dem Volk, entsprechen nach Musik und Inhalt dem Denken und Fühlen der einfachen Leute. Immer schwingt die Volkssehnsucht nach Frieden und Geborgenheit mit.
Titelliste anzeigenTitelliste

Beispiele in Musikgalerie vorhanden Zur Musikgalerie

Hier klicken zum Vergrößern
Bild vergrößern
CD-Cover

Uns rufen die Berge

Die CD "Uns rufen die Berge" widerspiegelt frische Ursprünglichkeit des Gesangs. 22 Berg- und Wanderlieder vermitteln musikalisch die Schönheit der Gebirgswelt. Neun Titel werden vom Arrangement Werner Matschkes geprägt. Auch dieser Tonträger beweist: Verse und Musik über die Berge zu schreiben, das ist eine Sache der Begeisterung und des Erlebens. Doch Worte und Melodie garantieren noch kein gutes Berglied, das auch noch von unseren Enkeln im Konzertsaal gesungen werden kann. Bearbeitung und Interpretation sind Erfolgsgaranten.
Titelliste anzeigenTitelliste
Beispiele in Musikgalerie vorhanden Zur Musikgalerie

zum Seitenanfang
Zurück zum Seitenanfang. Zurück zum Seitenanfang.
Letzte Änderung:
05.02.2008
[ Impressum ]  [ Datenschutz ]  [ Kontakt ]  [ Sitemap ]  [ Internes ] 
Copyright © 2002-2021 Sächsischer Bergsteigerchor "Kurt Schlosser" Dresden e.V.