Zurück zur Homepage
Deutsche Version English Version

Pressearchiv

Zurück zur Homepage Navigation


Chor 
Vereinsleben 
Chronik 
Presse 
Archiv 
Pressematerial 
Kalender 
Audio & Video 
Galerien 
Online Shop 
Gästebuch 


unterstützt von:

Ostsächsische Sparkasse Dresden

Kulturstiftung des Freistaates Sachsen


Gehe zu: [Archivübersicht
Sächsische Zeitung, 24.04.2003

Brauchtum zum Blütenfest

Volksliedsingekreis Salzburg und Sächsischer Bergsteigerchor "Kurt Schlosser" geben Gemeinschaftskonzert im Sächsisch-Böhmischen Bauernmarkt

Von Peter Salzmann

Der Volksliedersingekreis Salzburg.
Der Volksliedersingekreis Salzburg.
Der Volksliedsingekreis Salzburg kommt nach Borthen zum Blütenfest. Vom 1. bis 4. Mai 2003 folgt er einer Einladung des Sächsischen Bergsteigerchores "Kurt Schlosser" und wird mit dem populären Männerchor aus Dresden am 3. Mai, 16 Uhr, auf dem Gelände des Sächsisch-Böhmischen Bauernmarktes konzertieren. Die Salzburger werden am 4. Mai, 12 Uhr, ihre Sängerkunst auch im Meißner Dom präsentieren.

Dem 1977 gegründeten Vokalensemble aus Österreich gehören 100 Frauen und Männer an, die sich besonders der Pflege des volkstümlichen Brauchtums im Salzburger Land verpflichtet fühlen. Dem Gründer des Chores Horst Deutl und dem Mozarteummusiker Mag. Arunas Peciulis ist es zu danken, dass der Chor zu den Besten seines Metiers in Österreich zählt, dessen Wirken keiner sentimentalen Heimattümelei, sondern der Brauchtumspflege des Alpenlandes gilt. Obfrau Renate Harant sorgt mit Horst Deutl immer wieder für neue Ideen, so erst kürzlich für die Neuauflage der CD "Mei Hoamat, mei Salzburg", eine von bisher zehn erschienenen Tonträgern des Klangkörpers.

Der Salzburger Volksliedsingekreis hat in Österreich einen guten Namen. Auftritte zum Mariensingen im berühmten Steingarten von Hellbrunn, zum Passionssingen im Salzburger Dom, zu Brauchtumabenden im Heckentheater und im Großen Festspielhaus der Mozartstadt gehören ebenso dazu, wie Benefizkonzerte für die Opfer des Kapruner Seilbahnunglücks. Freundschaftliche Beziehungen unterhalten die Sänger zu Chören in den USA, Südafrika, Italien, Japan und Deutschland - seit zwei Jahren zum Bergsteigerchor "Kurt Schlosser". Gastspielreisen nach Deutschland, Japan und Italien sind in der Chronik verewigt.

Der Sächsische Bergsteigerchor "Kurt Schlosser" Dresden weilte auf Einladung des Volksliedsingekreises im vergangenen Jahr in Österreich. Er gab Konzerte in Neukirchen am Fuße des Großvenedigers, am 2 000 Meter hohen Wildkogel und weihte mit seinen Liedern einen Regionalzugwagen in Salzbug auf den Namen "Partnerstadt Dresden". Bereits 1996 gastierte der Bergsteigerchor in Seeboden im österreichischen Bruderland Kärnten.

zum Seitenanfang
Zurück zum Seitenanfang. Zurück zum Seitenanfang.
Letzte Änderung:
14.09.2006
[ Impressum ]  [ Datenschutz ]  [ Kontakt ]  [ Sitemap ]  [ Internes ] 
Copyright © 2002-2020 Sächsischer Bergsteigerchor "Kurt Schlosser" Dresden e.V.